Weihnachtsbäume für Lebensräume in Mam Rashan

15. Dezember 2019
Mittlerweile zum 25. mal Weihnachtlich draußen: Die ehemaligen des Stammes
Jeder hilft

Die ehemalige Leiterrunde des Pfadfinderstammes St. Marien bildet eine starke Gemeinschaft und ist dem Stamm weiterhin stark verbunden. Außerdem verkaufen unsere „damaligen“ jedes Jahr liebevoll einzeln benannte Weihnachtsbäume.

In diesem Jahr wurde der Erlös einem Projekt der Caritas Flüchtlingshilfe in Syrien gespendet. Das besondere an dem „Projekt Ruhrgebiet“: Flüchtlingsfamilien werden nicht in Zelten untergrbracht, sondern in soliden Schiffcontainern, die zu Wohnbereichen umgebaut werden. Im Nordirak gibt es leider noch sehr viele Flüchtende, die vor den bewaffneten Konflikten in Syrien Schutz suchen.

In den mittlerweile über 40 Containern kommen vor allem syrische Flüchtlinge unter, die bislang in Rohbauten, verfallenen Häusern, unter Brücken oder in Zelten lebten. Die Provinzregierung errichtet dazu derzeit ein größeres Camp in einem freien und sicheren Gebiet. Das Areal von etwa 35.000 Quadratmetern ist eigens für das „Flüchtlingsdorf Ruhrgebiet“ vorgesehen.

Abgesehen von gute Zweck macht die Aktion auch noch Spaß: Jeder einzelen Baum bekommt einen Namen und ein zugehöriges Namensschild. Die Aktion gehört mittlerweile zum festen Weihnachtsprogramm und die Qualitätsbäume sind innerhalb kürzester Zeit ausverkauft.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.