Scout Wars – Unser erstes Osterlager

4. April 2012

Am vergangenen Wochenende hat unser erstes vorösterliches Lager stattgefunden. Auf dem Zeltplatz unseres Diözesanzentrums in Rüthen wurden aus „Jünglingen“ echte „Pfadi-Ritter“.

Am Freitag als Jünglinge von unserer Basisstation an unserem Pfarrheim gestartet haben unsere Pfadfinderinnen und Pfadfinder einiges erlebt. Noch am selben Abend, nach unserer Ankunft und dem Aufbau unseres Außenpostens in Rüthen, mussten die Jünglinge nach Einbruch der Dunkelheit, begleitet von erfahrenen Pfadi-Meistern, die Gegend erkunden und Midichlorianer sammeln um genug Unterstützung für die kommende harte Ausbildung zu haben.

097097IMG_0621Am Samstag wurden die Jünglinge durch Workshops in den Künsten des Feuermachens, des Lichtschwertbaus, des Knotenknüpfens ausgebildet und mussten ihre eigene körperliche und geistige Fitness unter Beweis stellen. Alle Jünglinge haben diesen Teil der Ausbildung erfolgreich gemeistert und wurden im Anschluss zu Pfadi-Padawans ernannt. Das Mittagessen gestaltete sich schwierig, denn die von der Basistation per Raumkapseln zu uns geschickten Vorräte verfehlten knapp ihr Ziel. Nach einer anstrengenden Suche nach Nahrungsmitteln konnten sich die Pfadi-Padawans bei einem leckeren Mittagessen, auf dem Feuer gekocht, stärken und Energie für die weitere Ausbildung sammeln.

Um zum Pfadi-Ritter ernannt zu werden mussten die Padawane daher zeigen, dass sie den2012-03_30-Osterlager_2012-126 Umgang mit dem Lichtschwert beherrschten, eins mit der Macht sind und sich in eine Gruppe integrieren können und mit der ganzen Gruppe knifflige Aufgaben lösen können. Kaum von der anstrengenden Ausbildung zurück mussten die Pfadi-Padawans feststellen, dass alle Vorräte verschwunden waren! Ein Verräter musste sich unter die Pfadi-Padawans gemischt haben! Nach einer…. interessanten… Suche nach dem Verräter konnte dann endlich das Abendessen vorbereitet werden und unsere Pfadi-Padawans erhielten ihren eigenen Umhang und durften nun, nach dem Ende ihrer Ausbildung, den ehrenhaften Titel „Pfadi-Ritter“ tragen. Doch die anstrengendste Aufgabe lag noch vor den frisch ernannten Pfadi-Rittern…

2012-03_30-Osterlager_2012-146Am nächsten Tag galt es, das Raumschiff, welches die Erde bedroht zu zerstören! Mit Katapulten wurde das Raumschiff beschossen, bis es endlich unter lautem Getöse in Rauch aufging. Die Pfadi-Ritter haben die Erde gerettet!

Somit konnte die Außenstation geräumt werden. Nachdem alle Sachen gepackt waren ging es dann, nach einem schönen aber anstrengenden Wochenende, wieder zurück zur Basisstation nach Witten.

Wir sind uns sicher, dass das nicht das letzte Osterlager war und vielleicht kommen ja bald auch noch neue Aufgaben auf unsere Pfadi-Ritter zu….

Die Bilder vom Wochenende gibt es wie immer in der Gallerie und unseren Fernsehauftritt bei YouTube zu sehen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.