Pfadfinder in Rio – Tag 2

21. Juli 2013

Kaum zu glauben das es erst Tag zwei in Rio ist. Der erste Tag war schon so voller Erlebnisse das wir uns fast wie Cariocas fühlen. Es ist angenehm warm, Hektik gibt es nicht und trotz totaler Verplanung fühlen wir uns recht wohl. Zuerst waren wir hier mitten in Rio an er Cococabana Untergebracht, in einem netten Hostel. Pltz it zwar mangelware, aber der Staff vom „Rio Rockers“ ist supernett und wir sind einfach mitten drin. Direkt ein paar Stunden nach der Landung – von der noch ßen wir schon im Jeep, auf der Tour durch den Tijuca Nationalpark. Der größte (und schönste) urbane Nationalpark der Welt (wie unser Tourleiter mehrfach versicherte).

Mehr folgt noch, wir verlassen grade das Hostel mit Gepäck auf dem weg zu einer neuen Unterkunft von der noch niemand weiss wo das ist. Mal sehen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.