Updates aus der Leiterrunde

21. April 2020

In diesen Zeiten der Quarantäne, im Zeitalter der Moderne sitzen wir, natürlich jeder für sich, vor unseren hochauflösenden Lagerfeuern 🔥 in unseren Arbeitszimmern, Betten, Dachböden und Bibliotheken und machen uns gemeinsam Gedanken, wie es weitergeht, wann es weitergeht und was wir alles machen, wenn es weitergeht.

Es ist zermürbend und traurig einen Termin nach dem anderen abzusagen und zu verschieben.  Besonders, wenn man viel Arbeit in die Vorbereitung und Planung gesteckt hat. Na und? Irgendwas geht doch immer.

Machen wir das Beste draus

Ich beschreib euch, nur als Beispiel, mal meinen Tag. Damit mir nicht langweilig wird habe ich mir einiges vorgenommen.

Also heißt es früh aufstehen und ran an die Arbeit.  Der Plan für heute ist Hühner anschaffen, eine Treppe für die, überraschend aufgetauchte, Dachterrasse zu bauen, wieder mit dem Imkern anzufangen und zu guter Letzt Toilettenpapier 🧻 zu organisieren. Mal wieder ein Buch zu lesen und eventuell den ein oder anderen Film zu sehen. Also los. Wenn ich Hühner halten will, brauch ich einen Stall. Also Stall bauen. Zack. Fertig. Hühner brauchen Auslauf. Also Außengehege bauen. Zack. Fertig. Dann eine winzig, winzig kleine Mittagspause mit einem anschließenden ebenso winzigen, winzigen Schläfchen auf dem Sofa. Danach geht es aber wirklich weiter. Ran an die Dachterrasse. Die ist eigentlich schon da. Leider hat sie aber keinen Zugang. Also Loch in die Terrassenabdeckung geschnitten und Treppe gebaut. Dada. Zack. Fertig. Kaffeepause auf der Dachterrasse… Dann geh ich runter in die Garage und bereite die Bienenbeuten vor. Sollte eigentlich schnell gehen. Also schnell die Rähmchen drahten und die Beuten saubermachen und streichen.

Zwischendurch kommt dann noch Vogelretten und Homeschooling dazu. Den Rest des Tages sitze ich ganz entspannt, mit einem Buch, auf meiner neuen Dachterrasse in der Sonne und genieße mein Leben. Vielleicht ziehe ich mir gleich noch 36 Folgen meiner Lieblingsserie rein. Da fällt mir ein, ich habe das scheiß Toilettenpapier vergessen 🚽

Plan für Morgen. Zack. Fertig.

Und wenn einer denkt, ich hätte das Alles nicht gemacht. Ich habe Bilder gemacht.

Zum Schluss noch schnell die besten Selbstmachideen

  • Raufasertapete selber machen
  • Stockbrot aus dem Ofen, wenn gerade mal kein Feuer in der Nähe ist.
  • Pfadfinderpizza in Anlehnung an unser Stammeswochenende in Freienohl kochen
  • Post-Apokalypse/Corona-Party planen (die wahrscheinlich größte Party, die der Marienplatz jemals gesehen hat)
  • Kartenspielen via Jitsi (aber nicht mogeln!)

Stefan für die Leiterrunde

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.