Der dunkle St. Martinsumzug 2010

14. November 2010

Die unglaubliche Kombination aus einem schrecklichen Mißverständnis und einem Datenverschiebeunfalls sorgten leider dafür das es keine Fotos vom St. Martinsumzug am Samstag gibt. Obwohl wir den visuellen Beweis vorläufig noch schuldig bleiben müssen (hat noch jemand bilder gemacht? Sofort melden!!), waren wir aber natürlich dabei: Mit Fackeln, Laternen und Taschenlampen ging es durch die Stadt.

Den Pfadfindern fällt hier traditionell die Aufgabe zu, das Pferd mit dem darauf reitenden  heiligen St. Martin von der Marienkirche bis zum Rathausplatz als Fackelträger zu umringen – und so dafür zu sorgen, das niemand unbeabsichtigt unter die Hufe kommt. Dafür gibt es – ebenso traditionell – leckere Bretzel und eine kleine Zusammenkunft am Pfarrheim bei Glühwein. So auch in diesem Jahr, in dem das Treffen zwar kalt aber immerhintrocken ausfiel. Hoffentlich meldet sich jemand, dessen Bilder wir zeigen dürfen, denn der Laternenzug der Gemeinde war sehr groß und schön anzusehen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.