Unser 72h-Projekt: 72 Stunden später

16. Juni 2013

Weil wir alle so geschafft sind, hier die allerkürzeste Kurzfassung:

  • Es ist geschafft!
    • Die diebstahlsichere Bank für die Friedhofssitzgelegenheit ist gebaut und steht. Felsenfest.
    • Das Familienfest ist gelaufen und war recht gut besucht. Interessanterweise war die Rollbahn vier Stunden lang fast durchgehend in Benutzung.
  • Wir sind geschafft …
    • Essen, Arbeiten, Schlafen, Arbeiten, Essen, Arbeiten. Anstrengend, aber ein tolles Erlebnis.
    • Ohne die (gar nicht oft genug zu erwähnende) Unterstützung von Eltern und Sponsoren wären diese Projekte niemals Wirklichkeit geworden.
  • Und weggeschafft …
    • Aufräumen, Putzen, Verstauen. Erledigt.
    • Sortieren, Entsorgen, Markieren, Verbauen. Erledigt.
    • Spülen, säubern, Reste vernichten. Erledigt.
  • Tatsächlich geschafft:
    • Leiter, Kinder, Material
    • Kirchplatz, Glockenturn, Festausstattung
    • Hüpfburg, Leihspiele, der Zauberer.

Mehr – vor allem natürlich die Fotos – erscheinen hier in Kürze. Wir (Kinder wie Leiter) räuemn jetzt erst noch unsere eigenen Sachen auf und sehen zu das wir nach Hause kommen. Restaufräumarbeiten kommen diese Woche schliesslich auch noch. Allzu spät geht heute sicher niemand ins Bett 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.