„Ich will wissen, was genau mit meinen Daten passiert“

19. Oktober 2016

webdays2016_logoon insgesammt 150 Jugendlichen wurde 62 nach Berlin eingeladen, Michelle von den Wittener Pfadfindern war eine davon. In Berlin hat sie sich ein Wochenende lang mit dem Verbraucherschutz im Internet beschäftigt. Das Thema Datenschutz stand dabei genauso auf dem Plan wie das Thema Cybermobbing.

Michelle meint „Ich will wissen, was genau mit meinen Daten passiert“.

Die Jugendlichen haben in kleinen Gruppen über Maßnahmen nachgedacht, um den Verbraucherschutz in der digitalen Welt zu verbessern. Als Höhepunkt war eine Diskussion mit Bundesjustizminister Heiko Maas geplant. Leider musste dieser kurzfristig absagen. „Ich war schon ziemlich enttäuscht, dass er nicht da war. Immerhin hat er für diese Veranstaltung geworben“, sagt die Wittenerin. Mehr gibt es in der Roverrunde für 16-21 jährige jugendlich, die sich Dienstags um 19.30Uhr im Pfarrheim neben der Marienkirche treffen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.